Mo, 14.09.2020 2 Minuten zu lesen

Was bedeutet eigentlich Energieeffizienz?

Die Energieeffizienz, ist das Verhältnis zwischen erzieltem Nutzen und eingesetzter Energie.

Die Effizienz drückt sich durch das Verhältnis zwischen Input und Output aus. Also was wurde hineingesteckt und was hat man herausbekommen. Im energetischen Kontext beschreibt die Energieeffizienz das Verhältnis zwischen dem Produkt des Prozesses oder des Unternehmens und der eingesetzten Energie, die notwendig war, um dieses Produkt zu erhalten. Dabei ist es von großem Wert, sowohl den Energieeinsatz, als auch den Ertrag quantitativ und qualitativ eindeutig zu spezifizieren und zu messen. 

Der Begriff der Energieeffizienz kann also zusammengefasst werden als das Verhältnis zwischen erzieltem Nutzen und eingesetzter Energie. Das Ziel wiederum ist es, einen gewünschten Nutzen mit möglichst geringem Energieaufwand zu erzielen. 

Dabei darf der Begriff Energieeffizienz nicht als Synonym des Begriffes Energiesparen, und umgekehrt, verwendet werden. Das Energiesparen bezieht sich auf einen Verzicht des Energieverbrauchs und kann dabei den gewünschten Nutzen auch reduzieren.

Ein Beispiel: Beim Energiesparen wird die Beleuchtung ausgeschaltet, um weniger Energie zu verbrauchen.

Bei der Energieeffizienz wird die veraltete Beleuchtungstechnik durch eine effizientere Technologie ersetzt, um weniger Energie bei gleichem Nutzen zu verbrauchen. Zur Steigerung von Energieeffizienz zählt unter anderem auch die Nutzung ungenutzter Energieanteile, z.B. die zusätzliche Nutzung der Abwärme oder der Einsatz einer Wärmerückgewinnung. 

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht bedeutet Energieeffizienz Folgendes: 

  • Jeder Cent, der durch Energieeffizienzmaßnahmen eingespart wird, führt zur Gewinnsteigerung in gleicher Höhe
  • Eine gleichwertige Erhöhung des Gewinns durch Umsatzsteigerung würde je nach Unternehmen durchschnittlich 30 % mehr Umsatz erfordern.
  • Eingesparte Energiekosten sind langfristige und nachhaltige Gewinnmaximierungsmaßnahmen.

Der Nutzen von Energieeffizienzmaßnahmen kann daher in folgenden Punkten konkret zusammengefasst werden: 

  • Reduzierung der Energiekosten 
  • Umweltschutz
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Verbesserung des Unternehmensimages
  • Nutzen von Förderungen und gesetzlichen Erleichterungen