Mo, 15.02.2021 2 Minuten zu lesen

Umfassende Einsparungen beim Energiebezug erzielen

Beim Energiebezug lassen sich erfahrungsgemäß immer Kosteneinsparungen erzielen. Und dies unabhängig davon, welches Effizienzpotenzial im Unternehmen zu finden ist. Die Auswahl des günstigsten Energieversorgers ist der typischste Einsparungseffekt. Aber auch an anderer Stelle lassen sich die Energiekosten senken. Erfahren Sie hier, wie sich der Energiebezug am besten optimieren lässt.

Profitieren Sie von Energieeinsparpotenzialen von bis zu 12%

Zu Beginn steht beim Energiebezug die Betrachtung und Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes. Dazu gehört auch die Überprüfung der monatlichen/jährlichen Abrechnungen sowie der Verträge mit den Strom-, Erdgas- und Heizölversorgern. Dabei sollte vor allem überprüft werden, ob die Daten aus Ihrem Energiemanagementsystem mit den Abrechnungsdaten übereinstimmen. Bei Abweichungen sollten Sie zuerst Ihre Messinfrastruktur überprüfen und dann Ihren Energieversorger kontaktieren.

Ebenfalls bei Ihrem Versorger können Sie Ihre Lastganglinien anfordern, um eine Lastganganalyse durchführen zu können. Dabei können die Bezugskosten je nach Struktur analysiert werden: Netzentgelte, Stromsteuer, EEG-Zuschläge, etc.

In einem weiteren Schritt können Sie ggf. die Reduzierung der EEG-Umlage anfordern. Diese Umlage liegt aktuell bei 6,756 Ct/kWh und ab 2021 bei 8,600 ct/kWh. Die Reduzierung betrifft allerdings lediglich diejenigen Unternehmen, bei welchen eine Stromkostenintensität von mind. 17% bzw. 20% vorliegt, die einen jährlichen Strommengenverbrauch von über einer Gigawattstunde haben und ein zertifiziertes Energie- bzw. Umweltmanagementsystem einsetzen.

Durch die Nutzung von Eigenstrom, welcher bspw. durch eine Photovoltaik- oder eine Windkraftanlage generiert werden kann, kann die EEG-Umlage außerdem um bis zu 70% - 80% reduziert werden. Nutzen Sie weiterhin Ihre Potenziale zur Energiekosteneinsparung, so lassen sich unserer Erfahrung nach noch einmal zusätzlich ca. 12% der Stromkosten und ca. 10% des benötigten Erdgases vermeiden.

Um diese Potenziale für sich zu entdecken, bedarf es einer tiefgreifenden Transparenz über den Betrieb und die Energiedaten. Mit einer umfassenden Energiemanagement Software haben Sie das notwendige Werkzeug zur Hand, um Ihre Daten auszuwerten, Potenziale zu erschließen und verlässliche Berechnung für Investitionsvorhaben durchzuführen.