Do, 3.12.2020 2 Minuten zu lesen

DIN EN 16001 2009: Die europäische Norm für Energiemanagementsysteme

Die DIN EN 16001:2009 war die europäische Norm für Energiemanagementsysteme, welche Anforderungen sowie Anleitungen zur Anwendung um Implementierung umfasst.

 

Definition 

Die DIN EN 16001:2009 war die europäische Norm für Energiemanagementsysteme und ist in ihrer deutschen Fassung mit „Energiemanagementsysteme – Anforderungen mit Anleitung zur Anwendung“ betitelt. Diese Norm umfasst Anforderungen sowie Anleitungen zur Anwendung und Implementierung. Im Zusammenhang mit der Anerkennung der internationalen Norm DIN EN ISO 50001, wurde beschlossen, dass die bis dahin bestehende DIN EN 16001:2009 bis zum April 2012 zurückgezogen wird. 

Die Inhalte der DIN EN ISO 50001 sind zum größten Teil identisch mit denen der DIN EN 16001. Jedoch unterscheiden sich die beiden Normen in folgenden Punkten: 

  • unterschiedliche Schwerpunkte bei der Gliederung
  • andere Begrifflichkeiten
  • detailliertere Beschreibung mancherAnforderungen
     

Unterschiedliche Begrifflichkeiten in der ISO 50001 und der DIN EN 16001 

  • Energiemanagementteam (statt einer einzelnen Person, die für das Energiemanagementsystem verantwortlich ist)
  • Energetische Bewertung (statt Ermittlung und Überprüfung von Energieaspekten)
  • Energetische Ausgangsbasis (in der DIN EN 16001 nicht vorhanden)
  • Energieleistungskennzahlen (statt Indikatoren für die energetische Leistung)
  • Wesentlicher Energieeinsatz
  • Aktionsplan (statt Programm)